Angebote zu "Mittelständische" (10 Treffer)

Kredite für klein- und mittelständische Unterne...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kredite für klein- und mittelständische Unternehmen:Chancen und Risiken durch Basel II Alexander Wagner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Basel I / Basel II, Gibt es bald keine Kredite ...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(7,99 € / in stock)

Basel I / Basel II, Gibt es bald keine Kredite für den Mittelstand mehr?:1. Auflage Carsten Zinn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Die Auswirkungen von Basel II - Kredit-Rating i...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(10,99 € / in stock)

Die Auswirkungen von Basel II - Kredit-Rating in kleinen und mittelständischen Unternehmen infolge der neuen Kreditvergabepolitik der Banken:1. Auflage Marko Julich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Wie bekomme ich einen Kredit für mein Unternehmen?
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ratgeber gibt Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Vorschriften der Mindestanforderungen an das Kreditgeschäft und die neue Basler Eigenkapitalverordnung. Er zeigt deren Auswirkungen auf die Kreditvergabe an klein- und mittelständische Unternehmen auf. Er zeigt Ihnen auch auf, welche Mittel Sie in Ihrem Unternehmen gegebenenfalls einsetzen können, um eine anstehende Kreditvergabe bzw. die laufende Kreditbeurteilung, zu Ihren Gunsten beeinflussen zu können. Da sich aber optimale Gesprächs- und Verhandlungsergebnisse nur bei Kenntnis des Informationsbedarfs des jeweiligen Verhandlungspartners erzielen lassen, sind die Unternehmen gehalten, sich auch mit den Grundlagen der Entscheidungsfindung von Kreditunternehmen auseinander zu setzen. Der Ratgeber behandelt wichtige Aspekte: I Einleitung II Rating / Basel II Inhalt des 1. und 2. Baseler Konsultationspapiers Die Bewertungsansätze Einsatz von Ratingverfahren im Rahmen der Kreditvergabe der Banken Externe Ratinganalysen, Länderrating, Branchenrating, Bankinterne Ratinganalysen Wesentliche Funktionen des Ratings Die Bedeutung von Sicherheiten im Rahmen der Kreditgewährung und -beurteilung III Mindestanforderungen an das Kreditgeschäft der Kreditinstitute (MaK) Anwendungsbereich Allgemeine Anforderungen wie Kreditrisikostrategie, Organisationsrichtlinien, Anforderungen an die Dokumentation Organisation des Kreditgeschäfts Risikoklassifizierungsverfahren Identifizierung, Steuerung und Überwachung der Risiken im Kreditgeschäft Auslagerung, Prüfungen IV Strategisches Vorgehensweise von Unternehmen bei anstehenden Kredit-, Bilanz- und Ratinggesprächen Künftige Anforderungen Tipps zur Vorbereitung V Für die Kreditbearbeitung benötigte Unterlagen VI Checkliste zur Vorbereitung von Ratinggesprächen und -beurteilungen

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Globalisierung versus soziale Verantwortung: Co...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Unternehmen versuchen im globalen Wettbewerb zu bestehen. Sie überprüfen Einsparpotenziale und reagieren oft mit Jobabbau. Ihnen wird vorgeworfen ihre sozialen Verantwortung zu vernachlässigen. Unterschied Mittelstand Großkonzern: Es stellt sich heraus, dass mittelständische Unternehmen oft als sozial verantwortlicher gelten als Großkonzerne. Trotzdem fehlt es beiden oft an einer abgestimmten und im Unternehmen verankerten Strategie für ihre Corporate Social Responsibility. Wenn soziale Verantwortung übernommen und nach außen hin richtig dargestellt wird, ist dies ein Wettbewerbsvorteil. Die angepeilten Effekte sind dabei motivierte Mitarbeiter, besseres Image und günstigere Kredite.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Mezzanine Finanzierungsinstrumente
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Finanzierungsumfeld des Mittelstandes ist seit einiger Zeit einem rapiden Wandel unterworfen und immer häufiger stehen Unternehmen vor Aufgaben, die nicht mehr über klassische Kredite finanziert werden können. In diesen Fällen wird zunehmend Mezzanine Kapital eingesetzt, welches eine Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital darstellt. Dieses Finanzierungsinstrument schließt mithin die Lücke zwischen Krediten und echtem Eigenkapital und bietet zahlreiche Vorteile: Die Verbesserung der Bilanzstruktur, keine Einengung des Kreditspielraums, da kein Sicherheitenverbrauch , keine Verwässerung der Anteilsstruktur der Altgesellschafter sowie große Flexibilität in der Ausgestaltung. In der Praxis des Beteiligungsgeschäfts stehen bei der Gewährung von Mezzanine Kapital an mittelständische Unternehmen die stille Gesellschaft, das Nachrangdarlehen und der Genusschein im Vordergrund. Die als mezzanine Finanzierungsinstrumente ausgestalteten stillen Gesellschaften, Darlehen und Genussscheine weichen vom jeweiligen gesetzlichen Normaltypus teilweise erheblich ab, was gesellschafts-, steuer- und bilanzrechtliche Fragestellungen aufwirft, die bislang in Literatur und Rechtsprechung nicht oder nur am Rande behandelt wurden. Dies hängt im Wesentlichen damit zusammen, dass die Verwendung von stillen Gesellschaften, Nachrangdarlehen und Genussscheinen als eigenkapitalnahe Finanzierungsinstrumente in Deutschland erst mit dem Anfang der 90-iger Jahre einsetzenden Venture Capital/Private Equity Boom besondere Bedeutung erlangte. Das Werk schließt diese Lücke und gibt eine umfassende Darstellung der insbesondere für die Mittelstandsfinanzierung so wichtigen mezzaninen Finanzierungsinstrumente. Insofern wendet sich die Veröffentlichung sowohl an Kapitalgeber, die den Einsatz von Mezzanine Kapital erwägen, und deren Berater, als auch an kapitalsuchende Unternehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Private Equity - Beurteilungs- und Bewertungsve...
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Umfrage von Mummert & Partner hat ergeben, dass als relevantester Problemfaktor für das Wachstum in Deutschland die mangelnde Ausstattung vor allem des Mittelstandes mit Risikokapital gesehen wird. Investoren sind seit Jahren zurückhaltend, was nicht zuletzt an den enormen Unsicherheiten bei Direktinvestitionen in Unternehmen liegt. Unternehmen sind nicht zuletzt durch die verschärften Eigenkapitalrichtlinien (Basel II) und die wachsende Zurückhaltung der Banken bei der Vergabe von Krediten Unternehmen gezwungen, zukünftig die Finanzierungsalternative Private Equity zu nutzen. Dabei ist es sowohl für Unternehmen, die auf der Suche nach einem Investor sind, als auch für die Kapitalgeber selbst, bei der Entscheidung für oder gegen eine Beteiligung unerlässlich, anhand geeigneter Kriterien das Risiko einer potenziellen Beteiligung beurteilen zu können. Für die Kapitalbeteiligungsgesellschaften, M&A-Berater, Investmentbanken und das Beteiligungscontrolling von Unternehmen ist es daher wichtig zu wissen, mit welchen Verfahren bei Kapitalbeteiligungsgesellschaften über die Aufnahme einer neuen Beteiligung entschieden und wie die Beteiligung intern bewertet wird. Die Autoren erläutern die Bewertungsverfahren von Kapitalbeteilgungsgesellschaften, die Kapitalgeber in die Lage versetzen die richtige Auswahl zu treffen. Unternehmer, die zukünftig immmer mehr auf Private Equity angewiesen sind, bekommen soviel Hintergrundwissen vermittelt, so dass sie sich optimal auf Verhandlungen mit Kapitalbeteiligungsgesellschaften vorbereiten können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Praxishandbuch Rating und Finanzierung
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile - Leitfaden zur Entwicklung einer Rating orientierten Unternehmens- und Finanzstrategie bzw. Finanzkommunikation - Mit Checklisten zur Analyse und Optimierung des eigenen Unternehmens - CD zum Buch mit der Software ´Quick-Rater´ erlaubt Eigenbewertung des Unternehmens Zum Werk Seit 1988 gibt es die erste Basel-Vorschrift ´Basel I´. Der so genannte Baseler Ausschuss hat seinerzeit ´Eigenkapitalvorschriften´ für Banken erlassen. Danach haben diese grundsätzlich jeden Kredit mit 8 % ihres Eigenkapitals zu unterlegen. 2006 trat Basel II in Kraft. Seitdem sind die Kredite - je nach Risiko - mit unterschiedlich hohen Eigenkapitalquoten zu unterlegen. Wie hoch das Risiko ist, wird anhand des Ratings festgestellt. Infolge der Finanz- bzw. Weltwirtschaftskrise und aufgrund der mit Basel II gesammelten Erfahrungen wurde Basel II weiterentwickelt. Mit Basel III wurde im Dezember 2010 ein neues Regelwerk veröffentlicht, das ab 2013 schrittweise in Kraft treten soll. Während Basel II vor allem die Risikomessung zum Gegenstand hat, geht es in den neuen Regelungen um die Definition des Eigenkapitals und die erforderlichen Mindestquoten. Die Regeln von Basel II bleiben darüber hinaus weiterhin bestehen. (Quelle Wikipedia) Um sich den neuen Herausforderungen zu stellen, hilft eine Rating orientierte Unternehmensführung, die in dem Praxishandbuch Rating und Finanzierung vorgestellt wird. Inhalt - Grundlagen des Ratings - Analyse der eigenen Unternehmenssituation - Optimierung des Ratings durch Transparenz und Kommunikation sowie durch eine Optimierung von Finanzplanung und Unternehmensfinanzierung Autoren Dr. Werner Gleißner ist Vorstand der FutureValue Group AG. Dr. Karsten Füser ist Partner bei Ernst&Young. Zielgruppe Für Mitarbeiter in den Finanzabteilungen mittelständischer Unternehmen. Die mittel- und langfristige Finanzierung des Unternehmens zu adäquaten Konditionen sichern Dieses Buch zeigt Ihnen auf, wie durch die Wahl der richtigen Ratingstrategie die mittel- und langfristige Finanzierung eines Unternehmens zu adäquaten Konditionen sichergestellt wird. Vor dem Hintergrund der Anforderungen durch Basel II und Basel III sowie zentraler Finanzierungs-, Bewertungs- und Ratingmodelle werden die wesentlichen Grundlagen des Ratings eines Unternehmens vorgestellt und erläutert, von welchen Kriterien das Rating bzw. die Insolvenzwahrscheinlichkeit eines Unternehmens abhängen. Ein konkreter Leitfaden hilft bei der Beurteilung des aktuellen Ratings eines (mittelständischen) Unternehmens und bei der Erstellung von Ratingprognosen. Damit wird die Entwicklung einer Ratingstrategie ermöglicht, die die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens auf dem Kapitalmarkt verbessert. Aus dem Inhalt - Rating, Risiko und Unternehmenswert - Rating und Mittelstand - Rating-Verfahren der Banken - Analyse der eigenen Situation: Wie gut ist unser Rating? - Vier Phasen zur Analyse des Ratings eines Unternehmens - Ratingstrategie und Optimierung des Ratings - Steigerung der Ertragskraft und des Unternehmenswerts - Bewertung von Ratingstrategien - IT-gestützte Hilfsmittel für das Rating und die Finanzierung Die CD zum Buch Hier finden Sie zahlreiche Checklisten sowie die Software Quick-Rater, die eine erste eigene Bewertung Ihres Unternehmens ermöglicht. Die Autoren Dr. Werner Gleißner ist Vorstand der FutureValue Group AG. Dr. Karsten Füser ist Partner bei Ernst & Young. In diesem Buch wird Rating konsequent im Gesamtkontext der Unternehmensfinanzierung eingeordnet. Ratingmethoden können und sollen zur internen Steuerung des Unternehmens im Sinne einer Wertorientierung und Risikobewältigung eingesetzt werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot